Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 42597
Datum der Veröffentlichung : 1/15/2014 5:21:00 PM
Aufrufe : 1120

Islamkunde 18 - Islam und der Glaube 10 Redner: Ayatollah Dr. Ramezani Imam und Leiter des islamischen Zentrums Hamburg

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.

Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.
Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.
 
Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.
In den vergangenen Ansprachen wurden einige Dinge bezüglich des Glaubens, des wichtigsten Themas im Islam und im Qur’an, erwähnt. In dieser Ansprache möchten wir uns weiter mit diesem Thema befassen. Zu den wichtigen Fragen, die hier beantwortet werden sollten, gehört die folgende: Wie ist die Beziehung zwischen Wissenschaft und Glaube? Widersprechen sich die beiden? Diesbezüglich gibt es vier Theorien.
1.     Die erste Theorie besagt, dass alles menschliche Wissen ein Teil der Religion und im Glauben enthalten ist.
2.     Die zweite Theorie ist die des Widerspruchs zwischen Wissen und Glaube, demnach gibt es einen immerwährenden Streit zwischen Wissen und Glaube.
3.     Die dritte Theorie trennt die beiden ganz klar und schreibt jedem dieser beiden Dinge seinen eigenen Bereich zu und besagt, dass Wissen und Glaube absolut nichts miteinander zu tun haben, sich also weder bestätigen noch widersprechen.
4.     Die vierte Theorie spricht von der Verträglichkeit zwischen Glaube und Wissen. Die beiden ergänzen sich und beeinflussen sich gegenseitig.
In der Geschichte westlicher Denkschulen wurden alle vier dieser Theorien erwähnt und haben ihre Anhänger. Im Islam jedoch ist bis auf einige wenige Fälle sogut wie nie von einem Widerspruch zwischen Wissen und Glaube gesprochen worden, denn die Wurzeln dieser Diskussion sind ganz tief in der Vergangenheit, nämlich zur Zeit der Schaffung Adams (a.s.) begraben. In der Vorzeit wurde gesagt, dass der verbotene Baum für Adam (a.s.) der Baum des Wissens und der Kenntnis gewesen ist.[1] Der Mensch hat sich durch Ungehorsam Gott gegenüber Wissen angeeignet wurde aus dem Paradies und auf die Erde verbannt. Wenn wir uns aber an die Qur’anversen wenden, wird uns klar, dass Gott Adam (a.s.) alle Namen beigebracht hat: „Und Er brachte Adam alle Namen bei“[2] und dieses Wissen befähigte ihn dazu, Gottes Stellvertreter zu werden und verlieh führte dazu, dass sich die Engel vor ihm niederwarfen. Wissen und Kenntnis waren die Dinge, die ihm Menschlichkeit verliehen und ihn unter den anderen Lebewesen hervorhoben. Elemente wie die Gier sind eher auf die materielle und tierische Natur der Menschen bezogen und daher wurde der Mensch auch auf die Erde geschickt. So sind Wissen und Glaube aus islamischer Sicht nicht nur miteinander verträglich, sondern ergänzen sich gegenseitig. So wie wir vorhin erwähnten beeinflusst das Wissen den Bereich des Glaubens und führt dazu, dass der Gläubige von jeder Art des Aberglaubens fern bleibt und Unwissenheit und blinden Fanatismus bekämpft. Der Qur’an bevorzugt den Glauben weiser Menschen jedem anderen Glauben und betont das Wissen und die Kenntnis sehr. Der Qur’an glaubt, dass Glaube ohne Wissen den Menschen in Irrwege führt, so wie auch Wissen ohne Glaube sehr gefährlich sein kann, weil es den Menschen dazu befähigt, anderen Menschen großes Leid anzutun und viele Probleme zu verursachen. Immer wenn sich das Wissen vom Glauben distanziert hat, befielen Verrat und Verbrechen die menschliche Gesellschaft und führten zum Tode vieler, unschuldiger Menschen. Hier wäre es angebracht auf die schönen Worte Schahid Morteza Motaharris hinzuweisen. Er war einer der größten Denker des heutigen Islams. Er sagte: „Wissen beleuchtet das Leben der Menschen und verleiht ihnen Kraft, während der Glaube ihm Liebe, Hoffnung und Wärme gibt.““Wissen verleiht Beschleunigung und der Glaube verleiht Richtung.“ „Wissen befähigt während Glaube einen guten Willen verleiht.“ „Wissen sagt uns, was ist, und der Glaube sagt uns was wir damit zu tun haben.“ „Das Wissen ist eine Revolution des Äußeren und der Glaube eine Umwälzung des Inneren.“ „Wissen sorgt für eine menschliche Welt, Glaube für eine menschliche Seele.“ „Das Wissen erweitert das menschliche Wesen horizontal, während der Glaube ihn vertikal steigert.“ „Wissen baut die Natur, Glaube bildet Menschen.“ „Wissen und Glaube, beide verleihen dem Menschen kraft. Wissen trennt aber, während Glaube vereinigt.“ „Wissen ist Schönheit, so wie Glaube Schönheit ist. Wissen ist aber Schönheit des Verstands und der Glaube die Schönheit der Seele. Wissen bringt schöne Gedanken während der Glaube schöne Gefühle bringt.“ „Wissen und Glaube verleihen beide der Menschheit Sicherheit, doch Wissen verleiht äußere Sicherheit während Glaube innere Sicherheit verleiht.“ Das Wissen beschützt den Menschen vor Krankheiten, Überschwemmungen, Erdbeben und Stürmen, der Glaube beschützt ihn vor Ängsten, Einsamkeit, Hilflosigkeit, und Sinnlosigkeit. Wissen macht die Welt mit dem Menschen verträglich, und Glaube macht den Menschen mit sich selbst verträglich.


[1] Die Vorzeit, die Reise zum Ursprung der Schöpfung, Kapitel 2, Vers 16-17
[2] 2:31


Kommentar



Zeige nichtöffentliche
تصویر امنیتی :