Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 70189
Datum der Veröffentlichung : 3/3/2015 1:05:08 PM
Aufrufe : 2520

Die innere Zurückgezogenheit (I'tikaf) 2015

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen


Sehr geehrte Geschwister im Islam,

das Islamische Zentrum Hamburg freut sich sehr, zum elften Mal Folge auch in diesem Jahr, alle interessierten Glaubensgeschwister zur spirituellen Zurückgezogenheit (I‘tikaf) einzuladen. I‘tikaf dient der zeitlich begrenzten Entfernung aus dem Alltagsleben und  der verstärkten Besinnung auf Gott. Die dreitägige Veranstaltung beginnt in diesem Jahr am Samstag (02. Mai) und endet am Montag (04. Mai).


I´tikaf-Tage sind:

Samstag der 02. Mai, Sonntag der 03. Mai und Montag der 04. Mai

13. bis 15. Radschab 1436

Wichtig: Die Anmeldefrist gilt nur bis zum 20. April. 2015

Alle Glaubensgeschwister, die an dieser besonderen spirituellen Tradition des Gottesdienstes teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich bis spätestens Montag, den 20. April 2015, unter itikaf@izhamburg.com oder +49-40-22948615 anzumelden.


Folgende Punkte bitten wir zu beachten:

1.   Da wir nur begrenzte Unterkunftsmöglichkeiten haben, entscheidet nach einer bestimmten Anzahl von Anmeldung, das Losverfahren über die Teilnahme. Diejenigen, welche im vergangenen Jahr nicht an I’tikaf teilgenommen haben, werden bevorzugt.

 

2.   Alle Teilnehmer, gleich welcher Nationalität oder Herkunft, sind an diesen drei Tagen Gäste des Islamischen Zentrums Hamburg. Das IZH kümmert sich daher um ihre Verpflegung.

 

3.   Jede Person muss bei Ihrer Anmeldung folgende Daten angeben: Name, Nachname, Alter, Geschlecht, Telefon. Sollten die Angaben nicht vollständig sein, so können die Anfragen nicht bearbeitet werden. Die Daten von jeder teilnehmenden Person müssen uns vorliegen. Wir bitten Sie keine Kinder mitzubringen, um eine ruhige und spirituelle Atmosphäre gewährleisten zu können. 

 

4.   Aufgrund der begrenzten Möglichkeiten für die Unterbringung, sollten Sie sich nur anmelden, wenn Sie sicher sind, dass Sie auch teilnehmen werden, ansonsten nehmen Sie damit eventuell anderen interessierten Teilnehmern die Möglichkeit.

 

5.   Schlafutensilien und andere Dinge wie z.B. Kissen, Decke, Schlafsack, Badelatschen, Hausschuhe etc. sind von den Teilnehmern selbst mitzubringen. Wir bitten darum, keine aufblasbaren Matratzen und Ähnliches mitzubringen, damit der Schlafplatz  für alle Teilnehmer ausreichend bleibt.

 

6.   Wichtig: Die Teilnehmer die nicht aus Hamburg kommen und für welche Hamburg nicht als Heimatstadt gilt, müssen bereits vor Ihrer Abreise Ihr Gelübde (Nadhr) für das Fasten an diesen Tagen bekunden. Bevor Sie das Gelübde (Nadhr) sprechen, müssen Sie sicher sein, dass Ihre Anmeldung bestätigt wurde.

 

7.   Zur Vorbereitung auf I‘tikaf hat das Islamische Zentrum Hamburg Unterlagen zusammengestellt, die sie vorab anfordern und vor einer eventuellen Teilnahme durchlesen können.

Informationsblatt zu I`tekaf- PDF

8.   Da diese gottesdienstliche Handlung vor der Morgendämmerung des ersten Tages, also am Morgen des 13. Radschab (Samstag, den 02. Mai) beginnt, können die Teilnehmer bereits am Freitag (01. Mai) zum Islamische Zentrum Hamburg anreisen.

 

9.   I´tikaf muss mindestens an drei Tagen vollzogen werden. Diejenige welche nicht drei Tage I’tikaf vollziehen können oder die Kapazität der Moschee überschritten ist, können sich dennoch gerne an den Gottesdiensten teilnehmen. Wenn allerdings ein Teilnehmer den zweiten Tag von I‘tikaf vollendet hat, wird für diesen auch der dritte Tag verpflichtend (Wajib).

 

10. Wer ein Gelübde für eine Spende oder eine gute Tat gemacht hat, und sich an den Kosten für die Verpflegung beteiligen will, kann zu diesem Zweck gerne mit dem Büro des Zentrums Kontakt aufnehmen.

Mit islamischen Grüßen
Islamisches Zentrum Hamburg



Kommentar



Zeige nichtöffentliche
تصویر امنیتی :